Liebe Freunde der Esalen Massage,

2016 war für Lili Imboden (Kursorganisation Schweiz) ein Esalen Jahr der Superlative. Zuerst als Workscholar am Esalen Institute in Amerika, dann bei den Assistenzen in den Einführungskursen und in unserer ersten Ausbildung in Hollerbühl. In Esalen durfte sie Brita Ostrom, Peggy Horan, Char Pias (1.Video) und Perry Holloman (2.Video) interviewen – alle vier schon seit Ewigkeiten in Esalen. Schau dir die Filmchen auf unserem You Tube Kanal an:

Lili’s Esalen Jahr 2016:

Zur Geschichte von Esalen, mit Perry:

Esalen Massage Ausbildung als Weg zu sich selbst

Immer wieder sind wir tief berührt von den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern. Die Bereitschaft, sich tiefer zu zeigen und andere in ihrer Ganzheit wertfrei zu sehen bringt so viel Heilung und Mit-menschlichkeit in die Welt.

Manchmal braucht es etwas Mut, denn Berührung kann unerwartet  längst vergessene Erinnerungen wachrufen und Schmerzen wieder an die Oberfläche tragen, die im haltenden Raum der Esalen Massage liebevoll integriert werden können.  Durch den unmittelbaren Kontakt zu uns selbst beim Geben und Empfangen der Massage können wir zugleich auch mit tieferen, essentiellen Aspekten unseres Wesens wieder in Verbindung kommen: sowohl mit unserem Mitgefühl, unserer Leichtigkeit und Freude, als auch mit unserer Fähigkeit von Herz zu Herz durch unsere Berührung zu kommunizieren. Ja, tatsächlich  geht es bei der Esalen Massage  um weit mehr als nur um Massagetechniken.

Esalen Massage Europa 2017

Unser Fokus wird im kommenden Jahr  auf den Einführungskursen und der Ausbildung liegen. Johanna und Perry werden in Findhorn in Schottland im Mai ein Monatstraining anbieten
https://www.findhorn.org/programmes/esalen-massage-cert/

Am 23. September starten wir im Haus Hollerbühl mit Johanna den ersten Block der Ausbildung 2017/18. Im Vorfeld dazu führen wir in Deutschland und der Schweiz verschiedene Einführungskurse durch. Lasst es Eure Klienten und Freunde wissen – es kann durchaus sein, dass jemand auch mal geben, statt empfangen möchte!
In Sachen Weiterbildung in 2017 freuen wir uns auf Ingrid May, die vom 04.-08. Oktober im Parimal/Gut Hübenthal ein Advanced anbietet. Thema : „Esalen Massage in der Seitenlage – eine Erweiterung der Massagepraxis“. Ein Seminar für alle MasseurInnen, die Interesse an Schwangerschaftsmassage haben und die die Seitenlage in der Massage als Unterstützung bei der Arbeit mit Schmerzpatienten wertschätzen.
Das Haus Parimal liegt in der Mitte Deutschlands zwischen Kassel und Göttingen und ist daher auch gut für die Schweizer zu erreichen. Es ist eine Gemeinschaft, Meditationszentrum und Seminarhaus zugleich. Alle aktuellen Termine findet ihr auf http://esalen-massage.de/.

dsc_1498

 

 

 

 

 

 

Unsere Mission und Vision

Obwohl Perry und Johanna in Kalifornien leben, Ingrid in Argentinien und Eva und Lili in Europa, haben wir alle dasselbe Ziel: so vielen Menschen wie möglich diese wunderbare Art der Körperarbeit beizubringen.
Unsere Vision ist, eine starke und lebendige Gemeinschaft von Esalen Massage Practitionern überall auf der Welt und natürlich insbesondere in  Deutschland und in der Schweiz zu fördern. Es liegt uns am Herzen, diese heilsame Art der Massage noch viel bekannter zu machen! Wir möchten Menschen eine wertvolle Berufsperspektive geben, die ihnen Erfüllung bringt und zugleich eine wirkliche Bereicherung in der Lebensqualität vieler Menschen ist.

Eure Meinung ist gefragt!

Wir werden uns auch 2017 weiterhin Gedanken machen über die Zukunft der Esalen Massage. Was braucht es vermehrt, um uns gemeinsam stark zu machen? Welche Ressourcen wollen wir in unseren Praxen nutzen? Wo liegen unsere Stärken und Schwächen? Und die wichtigste Frage von allen: Was denkt ihr? Welche Themen interessieren euch als Weiterbildung oder als Blog brennend? Schickt uns eure Wünsche, Vorschläge und Ideen per email oder postet es in unserer Facebook Gruppe „Esalen Massage grenzenlos“. Kurzum – lasst es uns wissen!

Euch allen wünschen wir von Herzen geruhsame Weihnachtstage, einen fröhlichen Jahreswechsel und viele erfüllende und bewegte Massagebegegnungen im kommenden Jahr!

Lili, Eva, Johanna und Perry