ISP 3. Modul „Innerer Kritiker und Lebenslust (“rote Energie”) 30. April – 6. Mai 2023

, , ,

In diesem Modul werden wir unsere Fähigkeiten vertiefen, mit uns selbst und mit Klienten effektiv und kreativ zu arbeiten, indem wir innere Erkundung, integrative Gestalt- und Atemarbeit, sowie Körperarbeit mit sanfter/subtiler Berührung (“light touch modality”) aus der craniosakralen Arbeit anwenden.
Ein wichtiger thematischer Schwerpunkt in diesem Seminar besteht darin, unsere tiefe und essentielle Lebenskraft zu entdecken und zu befreien. Die Quelle unserer Kraft kommt aus einer expansiven Lebensenergie, die in spirituellen oder körperzentrierten Traditionen unter verschiedenen Namen bekannt ist. In ISP nennen wir diese essentielle Kraft „rote Energie“, die verschiedene Qualitäten wie Mut, Stärke und Expansion mit sich bringt.

Wir brauchen diese robuste Energie für unsere laufende Entwicklung in allen Aspekten unseres Lebens. Wir brauchen sie in Beziehungen und Beruf, um Angst zu überwinden, Neues zu wagen und auch um klare Grenzen zu setzen. Doch das Entdecken dieser inneren Energie geht noch eine Stufe tiefer auf der spirituellen Ebene: wir kommen in Kontakt mit dem, was in uns wahr und echt ist, unserer Essenz jenseits von Gedanken, Gefühlen und Selbstbildern, ja sogar jenseits unserer persönlichen Geschichte. Was wir zunächst als Energie wahrnehmen, zeigt sich in dieser Vertiefung dann als eine feinstoffliche Essenz, die unsere Präsenz spürbar mit Substanz erfüllt.
Ein wichtiger Schritt auf dem Weg ist, zuerst einmal zu erkennen, wie und wo unsere innere Kraft gebunden ist oder sich sogar gegen uns richtet. Alle möglichen inneren Hindernisse und unbewusste Widerstände ziehen uns oder unseren Klienten Energie ab und sabotieren Wachstum.

Häufig ist unsere innere Kraft in die Hände einer inneren, selbst-sabotierenden Instanz geraten, die wir in der Gestaltpraxis den “inneren Kritiker” nennen.

Unser innerer Kritiker hält uns durch verinnerlichte negative Selbstabwertung und begrenzende Glaubenssätze in einem engen “Spielraum” im Leben gefangen. Um uns davon zu befreien, brauchen wir Zugang zu unserer authenischen Kraft und Lebensenergie, sowie einen intelligenten und effektiven Umgang mit dieser verurteilenden Instanz in uns.

Gezielte dynamische Werkzeuge aus der Integrativen Gestaltpraxis werden uns helfen, wieder Zugang zu unserer expansiven Urkraft und Lebenslust zu entdecken und diese zur Erfüllung unseres Lebenssinns einzusetzen, anstatt uns selbst kleinzuhalten.
Wir werden lernen, uns gegenseitig und unseren Klienten zu helfen, diese „rote Energie“ wieder zu erwecken und das riesige Potenzial zu erfahren, das in uns schlummert.
ISP ist ein Ansatz, der zuerst am Körper ansetzt, um eine Bewusstseinsentwicklung zu unterstützen, die Körper, Geist und Seele integriert. Wir beginnen jeden Tag mit den somatischen Praktiken der Atemarbeit und der Bewegungspraxis, um unsere bewusste Erfahrung gut im Körper zu verankern und mit in unseren Alltag, weit über das Seminar hinaus, mitzunehmen.

Teilnahme am 1.+2- ISP-Kurs ist keine Teilnahmevoraussetzung, alle sind herzlich willkommen.

Kursleitung: Johanna und Perry Holloman
Kursort: https://www.hollerbuehl.de/ Seminarhaus Hollerbühl
Kursdatum: Sonntag, 30. April 2023, 18 Uhr bis Samstag, 06. Mai 2023, 13 Uhr
Kurskosten: 950,-€  + Unterkunft und Verpflegung
Kursorganisation: Eva-Maria Leve, eva.maria.leve@me.com, 0179/2093963