Beginn: Freitag 18.06.2021, 19 Uhr mit einem gemeinsamem Abendessen

Ende: Sonntag 20.06.2021, 16 Uhr

Kursinhalt
An diesem Wochenende werden die grundsätzlichen Techniken der Esalen®Massage unterrichtet. Diese beinhalten lange, einfühlsame Streichbewegungen verbunden mit spezifischer Arbeit an Muskeln, Bindegewebe und Gelenken. Dadurch wird dem Massagepartner ein ganzheitliches Körpergefühl vermittelt. Wichtige Aspekte sind Präsenz und Achtsamkeit.

Der Unterricht umfasst kurze Vorträge, Demonstrationen und praktische Übungssequenzen und richtet sich an sowohl an Einzelpersonen als auch an Paare, die daran interessiert sind, neue Ansätze in der Massage und Körperarbeit kennen zu lernen. Sowohl Anfänger als auch Erfahrene im Bereich der Körperarbeit, die ihre Grundkenntnisse auffrischen oder die Besonderheiten der Esalen®Massage kennen lernen wollen, sind willkommen. Nach dem Wochenende sind die TeilnehmerInnen in der Lage, eine Ganzkörpermassage zu geben. Der Kurs ist anerkannt vom Esalen®Institut in Kalifornien.

Mit der Intention, das menschliche Potenzial zu erweitern, begann man in den 1960er Jahren am Esalen®-Institut, u.a. die Esalen®-Massage zu entwickeln. Die Verbindung von östlicher und westlicher Philosophie machte das Zentrum für Körperarbeit und Therapie weltweit bekannt. Fritz Perls, Ida Rolf, Moshe Feldenkrais, Stan Grof und andere namhafte Therapeuten brachten ihre therapeutischen Konzepte ein. Es entstand eine Methode, die in ihrer Vielfalt einzigartig ist.

Kursleitung: Elke Bartsch

Kursort: Seminarhaus Parimal/ Gut Hübenthal, 37218 Witzenhausen, http://parimal.de/

Kursdatum: Freitag, 18. Juni 2021, 19 Uhr bis Sonntag, 20. Juni um 16 Uhr

Kurskosten: 270 Euro; 240 Euro für Frühbucher bis 07.05.2021 + Unterkunft und Verpflegung

Kursorganisation: Elke Bartsch, elke_bartsch@web.de, Tel. 0202 – 30 999 88.

Bitte meldet euch parallel auch im Seminarhaus für die Unterkunft an.