BEGINN NEUES ISP™ PROGRAMM 6. MÄRZ 2024 EIN PROGRAMM ZUR SELBSTERFAHRUNG ODER ZUR BERUFLICHEN WEITERBILDUNG

Integrative Somatic Practice

EIN PRÄSENZBASIERTER ANSATZ AUS GESTALT-KÖRPERTHERAPIE,DEEP BODYWORK®, MOVEMENT PRACTICE™ UND SPIRITUELLER ENTWICKLUNG

Erfahrungsberichte von Teilnehmern der ISP Ausbildung 2020/21 hier anschauen:

Das Esalen Institut hat eine lange Tradition in der Vermittlung von Einzel- und Gruppenprozessen.

MeisterInnen wie Charlotte Selver (Sensory Awareness®), Fritz Perls (Gestalttherapie), Peter Levine (Somatic Experiencing®) und Gabrielle Roth (5 Rythmen®) haben ihre Ansätze zur Enfaltung des menschlischen Potentials nach Esalen gebracht und dort weiterentwickelt.

Diese Lehrer konzentrierten sich alle auf die Bedeutung des Verstehens eines Menschen als Ganzes. Nur durch die Integration von Körper, Selbst und Geist (oft auch als Seele bezeichnet) könne sich das entwickeln, was sie als die ganze Person bezeichneten.
Sie betonten die Bewusstseinsentwicklung als Schlüssel. Nur wenn wir die Erfahrung unserer physischen, psychischen, energetischen und spirituellen Dimensionen integrieren, können wir unser volles Potential ausschöpfen. Besonders wichtig  ist  ihnen die Bedeutung des Körpers als Portal zur Entdeckung und Entwicklung von Präsenz, als Grundlage für inneres Wachstum und Selbst-Verwirklichung.

Die Ausbilder Perry und Johanna Holloman haben jahrzehntelang am Esalen Institut, dem weltweit bekannten Zentrum für humanistisch ausgerichtete interdisziplinäre Studien in Kalifornien, studiert und gelehrt.
Sie bringen diesen somatisch basierten Wissensstrom nach Deutschland, wo sie ihr Zertifizierungsprogramm in Integrative Somatic Practice™ präsentieren. Dieses Training richtet sich an Körperarbeiter, Menschen im heilpraktischen und medizischen Berufsfeld, Physiotherapeuten und körperorientierte Psychotherapeuten.
Für alle, die in diesen Bereichen arbeiten, ist es grundlegend zu lernen, Klienten kompetent zu begleiten, während sie herausfordernde Wachstums- und Erkundungsprozesse durchlaufen. Dieses Training konzentriert sich auf die Entwicklung von Fähigkeiten auf der körperlichen Ebene, wie effektive Berührung, Bewegung, Arbeit mit dem Atem und Präsenzentwicklung.

Struktur des neuen ISP™ Programms

Dieses Programm besteht aus 4 Basis-Modulen. Diese können einzeln gebucht werden- jedes Seminar steht für sich selbst- oder wenn eine Zertifizierung angestrebt wird, alle 4 als Gesamtprogramm.

Jedes Modul behandelt einen spezifischen Themenschwerpunkt aus dem übergreifenden Curriculum von Gestalt-Körpertherapie und spirituellem Wachstum.

Erstes Modul vom 6.-10. März 2024 (5 Tage) 
Moving Into Presence”: Kontakt, Verbindung, Liebe
In diesem Modul werden Johanna und Perry Grundlagen aus den Bereichen Movement Process™ und innerer Erkundung (Inquiry) vorstellen und vermitteln. Die Selbsterfahrung dieser Methoden und Inhalte ist das Fundament des ISP Gesamt-Programms. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Kontakt zu uns selbst, unserem tieferen Sein und Kontakt zu Anderen, sowie die Arbeit mit Blockaden, die dem Kontakt im Wege stehen. Wir lernen Kontakt zu Anderen aufzunehmen, jenseits von alten gelernten Beziehungsmustern, indem wir einander aus unserer unmittelbaren somatischen (leibhaftigen) Präsenz begegnen. Dieses ermöglicht uns als Mit-Menschen und Practitioner, in jeglichen Bereichen der Heilkunst, ohne Anstrengung effektiv, intuitiv und kreativ zu sein. Wir werden zu einer “sicheren Basis” für Andere, aus der heraus Begegnungen eine spannende somatische Entdeckungsreise werden und auf die wir die effektiven Werkzeuge der anderen Module aufbauen können. Ausführliche Informationen findet ihr hier
Anmeldung Moving into Presence 2024

Zweites Modul 01. – 07. Sept. 2024 (7 Tage)
Atembefreiung
In diesem Modul werden wir Prozesse der inneren Selbsterkundung (Inquiry) und Präsenzentwicklung vertiefen. Schwerpunkt dabei werden die Theorie und Praxis der Atembefreiung sein. Wenn unser Atem tiefer und freier fließen kann, kommen wir in volleren Kontakt mit unsere Energie, Gefühlen und unserer Lebendigkeit. Dieses ist eine Voraussetzung für das direkte Erspüren unseres authenischen Seins, das jenseits von Gedanken und Emotionen und von feinstofflicher Natur ist.
In diesem Seminar lernen wir unseren eigenen Atemraum und die damit verbundenen Themen zu bearbeiten; aber auch, wie wir andere Menschen in Atemarbeit kompetent anleiten und begleiten können (in Settings wie Massage, Körpertherapie, Gestalt, etc.)
mehr Infos dazu findet ihr hier
Anmeldung 2. Modul ISP 2024 Atembefreiung

Drittes Modul 04. – 10. Mai 2025 (7 Tage)
Innerer Kritiker und Lebenslust (“rote Energie”)
In diesem Modul werden Barrieren zur inneren Entwicklung (Widerstände, Innerer Kritiker) thematisiert und in sowohl in unserer eigenen Erfahrung als auch miteinander erkundet und bearbeitet.
Unser innerer Kritiker hält uns durch verinnerlichte negative Selbstabwertung und Selbstsabotage in einem kleinen begrenzten “Spielraum” im Leben gefangen. Um uns davon zu befreien, brauchen wir Zugang zu unserer authenischen Kraft und Lebensenergie, sowie einen intelligenten und effektiven Umgang mit dieser verurteilenden Instanz in uns. Movement Praxis, Erkundung und gezielte Übungen werden uns helfen, wieder Zugang zu unserer expansiven Urkraft und Lebenslust zu entdecken und diese zur Erfüllung unseres Lebenssinns einzusetzen, anstatt uns selbst kleinzuhalten.
mehr Infos dazu findest du hier

Viertes Modul 21. – 27. Sept. 2025 (7 Tage)
Fortgeschrittene Atemarbeit und die Arbeit mit Trauma-Überlebenden
In Modul 4 werden wir uns auf die Verbindung zwischen unserer Freiheit zu atmen und dem Fluss der Lebensenergie im Körper konzentrieren. Die Lebensenergie, auch „Chi“ oder „Shakti“ genannt, ist tief mit dem Gefühl von Freude, Zufriedenheit und Sinn in unserer Erfahrung verbunden. Es werden fortgeschrittene Techniken aus der Tiefen Körperarbeit und der Light Touch Modality Methode gelehrt, um den Brustkorb und den Atem zu befreien und die Berührung in unsere individuellen Sitzungen zu integrieren. Dieser Kurs kann als einer der 5 Kurse für die Deep Bodywork Zertifizierung verwendet werden.
Wir werden lernen, Klienten, die ein Trauma überlebt haben, einzuschätzen und zu identifizieren, und wie wir Gestalt- und Atemarbeit und abgestimmte Berührung in solchen Fällen angemessen einsetzen können.
Unsere Vormittage beginnen mit Meditation und hologener Atemarbeit, gefolgt von Frühstück und Bewegungsübungen.

Anmeldung 4. Modul ISP 2025

Johanna und Perry werden als Mentoren für Studenten zur Verfügung stehen, die Practioner werden wollen.

Zertifizierungskosten: 100,- Euro

Wir freuen uns auf diese gemeinsame Reise mit Euch!

Namaste,
Perry und Johanna

Kosten: 1. Modul 550,-Euro zuzügl. Unterkunft und Verpflegung
Kosten: 2. Modul 950,-Euro zuzügl. Unterkunft und Verpflegung
Kosten: 3. Modul 950,-Euro zuzügl. Unterkunft und Verpflegung
Kosten: 4. Modul 950,-Euro zuzügl. Unterkunft und Verpflegung

oder 3100,- Euro für alle 4 Module zusammen zuzügl. Unterkunft und Verpflegung
zuzüglich Kosten für die Zertifizierung: 100,-Euro

Wir schätzen den offenen Dialog und Diversität, behalten uns jedoch das Recht vor, Teilnehmer*innen in Ausnahmefällen abzulehnen, um die Qualität der Ausbildung zu gewährleisten.

Anmeldung: eva.maria.leve@me.com / Mobil: +49179209396

Anmeldung Integrative Somatic Practice™ 2024:25

Die Ausbildung findet im Seminarhaus Hollerbühl (Südschwarzwald) statt.