Moving Into Presence:
Kontakt, Verbindung, Liebe

9.-13. März 2022 Movement Practice™ und innere Erkundung

Kursinhalt:

In dieser Zeit von Unsicherheit und Distanz ist es besonders wichtig, lebendigen, liebevollen Kontakt zu erleben, in dem wir uns gehalten und getragen wissen. Meistens richten wir unsere Sehnsucht nach Liebe und Kontakt schnell nach aussen zu anderen Menschen und immer häufiger elektronisch/digital. Oft ist der Kontakt oberflächlich, nicht befriedigend, nicht genug oder gar konflikthaft und enttäuschend. Selbst guter Kontakt fühlt sich manchmal nur an, wie ein Tropfen auf den heissen Stein, der uns nicht nachhaltig nährt.

Auf unserem inneren Weg erkennen wir früher oder später, dass es Kontakt zuerst zu uns selbst braucht, um dann mit Anderen erfüllend zu sein.
Wie finden wir jedoch wirklichen Kontakt zu uns, ohne uns im Labyrinth unserer Psyche mit all ihren Mustern und dauernd kreisenden Gedanken zu verlieren?

Hier ist Movement Practice verbunden mit Selbsterkundung (Inquiry) ein direkter Weg in unsere Mitte. Durch die kraftvolle Kombination von innerer und äusserer Bewegung können wir leichter in Kontakt kommen mit dem was echt und wahr in uns ist: unserem Wesen und unserer Essenz.

Erst wenn wir mit diesem inneren Sein in uns in “Tuchfühlung” sind, kommen wir zur Ruhe und zu dem Gefühl von Wertschätzung und Liebe zu uns selbst. Daraus erwächst ein Ur-vertrauen, eine innere Gewissheit, dass auch wenn Dinge im Leben oft schwer und schmerzvoll sind, unsere Essenz unverletzbar und immer liebevoll gehalten ist. Kontakt zu anderen Menschen, aus unserer genährten und gestärkten Mitte, kann dann ein sich entfaltender “Tanz” sein, aus der Präsenz heraus mit Herz und der Klarheit der inneren Weisung.

In diesen Tagen, im geschützten Rahmen des Gruppenfeldes, erlauben wir unserer Bewegung, uns von innen heraus zu offenbaren, was unter unserer Oberfläche schlummert. In einem sicheren, gehaltenen Raum erkunden wir, in der Movement Practice und in spezifischen Übungen mit Anderen, was wirklich in uns vorgeht. Wir bringen Barrieren in Bewegung, die dem Erlauben von wirklichem Kontakt zu uns selbst und Anderen im Wege stehen.

Die gelernte Praxis ist dann etwas, was wir mit nach Hause nehmen können und unseren Alltag ungemein bereichert.

So gehen wir in diesen 5 Tagen gemeinsam auf eine spannende, innere Reise, auf der wir unserem Körper und Herzen lauschen, den Schatten mit Weisheit begegnen und die Fülle unserer inneren Präsenz unmittelbarer spüren und verankern lernen.

Der Kurs beinhaltet Meditation, sanftes Yoga und aktive Movement Practice zu der Perry sagt: “Be prepared to sweat!” (stell dich darauf ein, dass du schwitzen wirst). Die Kunst der Erkundung (Inquiry) wird in Schritten vermittelt und geübt in verschiedenen Konfigurationen mit anderen TeilnehmerInnen. In den Runden, in denen wir zusammenkommen, besteht auch die Möglichkeit für Einzelarbeit mit Perry und Johanna.

In einem Kreis von solch wachen, präsenten Menschen ist eine Heilung für uns möglich, die oft weit über das hinausgeht, was wir alleine mit uns erreichen können.

Es sind keine Vorkenntnisse zur Teilnahme an diesem Seminar erfolderlich.

Dieser Kurs kann als Aufbaukurs oder auch Kennenlernkurs für die ISP Ausbildung fungieren oder auch einfach als Einzelkurs für Alle dienen, die an innerem Wachstum, Erkundung und Movement Practice interessiert sind.

Datum: 09. – 13. März 2022
Zeiten: Beginn Mittwochabend 18Uhr, Ende Sonntagmittag, 13 Uhr jeweils mit einem gemeinsamen Essen
Kosten: 550,-Euro
Ort: Seminarhaus Hollerbühl
Anmeldung und Info: Mobil: +491792093963 email:  eva.maria.leve@me.com
Anmeldung Moving into Presence

Zeiten

06. Apr. 2022 – 18:00 Uhr –
10. Apr. 2022 – 16:00 Uhr

Anmeldung

Da die Nachfrage an Tiefer Bindegewebsarbeit steigend ist, haben Perry und Johanna Holloman eine Serie von Deep Bodywork Kursen entwickelt, die sie am Esalen Institute, Kalifornien und weltweit unterrichten. Jedes dieser Seminare befasst sich mit spezifischen Körperstrukturen und Segmenten und deren Funktionen und möglichen akuten und chronischen Beschwerden. Nach der Teilnahme an 5 Deep Bodywork Kursen kann das Zertifikat Deep Bodywork Practitioner erworben werden.

Die Absicht dieser Methode ist, Massage Praktitionern zu helfen, effektive Tiefenbindegewebstechniken in ihre Arbeit zu integrieren. Dadurch können sie mehr in der Tiefe arbeiten und einen therapeutischen Effekt ihrer Arbeit erzielen. Dieses Seminar ist auf den ganzen Koerper ausgerichtet und Perry Holloman zeigt eine vollstaendige Integration von Deep Bodywork in eine Ganzkoerpermassage. Wir lernen Techniken aus Deep Bodywork an beiden Koerperseiten anzuwenden, waehrend wir die fließende, integrierende Qualitaet einer Esalen Massage beibehalten.

Practitioner in Wellnesszentren, als auch in privater Praxis, sind mit dem Wunsch der Klienten (koennen Sie bitte tiefer arbeiten) vertraut. Wie schaffen wir dieses in einer effektiven Art und Weise zu tun, die zugleich einfuehlsam genug ist, um dem Gewebe zu erlauben sich innerhalb einer 75 min. Sitzung zu oeffnen?

Dieses Seminar wird genau diese Frage beantworten, indem wir die wirksamsten Techniken aus der Arbeit lernen werden. Wir werden lernen, die langen, integrierenden Streichbewegungen ueber den ganzen Ko¨rper mit diesen effektiven, schmerzlindernden Methoden an spezifischen Stellen des Körpers zu verbinden. Wir werden es genau dort tun, wo der Klient tiefe Arbeit wuenscht und braucht und alles in einen harmonischen Fluss bringen.

Perry wird ebenfalls das wichtige Thema behandeln, wie wir tief arbeiten koennen, ohne uns selbst zu sehr anzustrengen oder gar zu verletzen. Der optimale Gebrauch und die genaue Ausrichtung unseres Koerpers im Feld der Schwerkraft werden bedeutsame Elemente unseres Lernens sein.

Da dies ein fortgeschrittener Kurs ist, ist Vorerfahrung in Massage eine Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar.

Kursgrundlagen

Dieser Kurs bietet Fertigkeiten in Tiefenbindegewebsarbeit für den zertifizierten Massagepractitioner und ein Mittel zur schnellen Integration von Deep Tissue-Techniken in die bestehende Massagepraxis.

Er betont die Wichtigkeit des „long stroke“ , um ein Gefühl für den ganzen Körper zu schaffen, auch wenn bestimmte Bereiche mit tieferem Fokus von Klienten gewünscht werden.
Das Verständnis der Funktion des long stroke als integrierender Faktor innerhalb der Struktur einer Sitzung, die Bedeutung der Haut und dem Erlernen von Bindegewebsmanipulationsmethoden, die im Umgang mit akuten und chronischen Weichteilschmerzen wirksam sind.

Kursinhalte

  • Ergonomisch ideale Körperhaltung für jede/n Teilnehmer/in, die es erlaubt mit Schwerkraft anstatt Muskelkraft zu arbeiten. Dadurch wird das Geben von Deep Bodywork mühelos und das Empfangen als einfühlsam und organisch erlebt
  • Erlernen des long stroke und dessen Integration in den Gesamtablauf einer Sitzung; die Funktion des long stroke als integrierende Technik innerhalb einer Massagesitzung
  • Fortgeschrittene, fokussierte Deep Tissue Techniken am Rücken und Anatomie des Rückens und der Wirbelsäule
  • Fortgeschrittene Techniken an der Vorder – und Rückseite der Beine und deren Anatomie
  • Erlernen von fokussierter Tiefengewebsarbeit an Bauch, Brust und Schultern und der jeweiligen Anatomie
  • Auffinden und Lösen von Triggerpunkten im Weichteilgewebe als Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen
  • Verständnis für die Natur einer „therapeutischen Verschlimmerung“ bei der Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen
  • Kontraindikationen
  • Kommunikationsfähigkeiten

Kursziele

Am Ende dieses Workshops werden die Student*innen gelernt haben:

1) Verständnis der Struktur und Funktion von Rücken, Beinen, Bauch, Brust und Schultern
2) Tiefengewebetechniken, die für die Behandlung dieser Bereiche geeignet sind
3) Die mühelose Integration dieser Techniken in die aktuelle Massagepraxis
4) Verwendung subjektiver und objektiver Beobachtungsfähigkeiten zur Beurteilung der Bedürfnisse und Reaktionen des Klienten
5) Fähigkeit, mit Fällen von akuten und chronischen Schmerzen zu arbeiten
6) Fähigkeit, Kontraindikationen und Erstverschlimmerungen in der Behandlung zu verstehen
7) Ergonomisch günstig und sicheres Stehen und Bewegen an der Massagebank, um mit Schwerkraft zu arbeiten, was die gesamte Massagepraxis der Teilnehmer positiv verändern kann, Verletzungen vorbeugt und die Arbeit mit mehr Freude und Mühelosigkeit erfüllt

Voraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar ist eine Grundausbildung in Massage, die 150 Stunden umfasst und Erfahrung als Massagetherapeut/in. Nach der Teilnahme an 5 Kursen kann das Zertifikat Deep Bodywork Practitioner erworben werden.

Bemerkung

32 Stunden Aus-/Fortbildung, EMR/ASCA konform.

 

Deep Bodywork®: Arbeit am Psoas, Heilung vom Knie und Einführung in die Behandlung der Eingeweide

Da die Nachfrage an Tiefer Bindegewebsarbeit steigend ist, hat Perry Holloman eine Serie von Deep Bodywork Kursen entwickelt. Jedes dieser Seminare befasst sich mit einer spezifischen Körperstruktur, deren Funktionen und möglichen Krankheitsbildern. Grossen Wert wird darauf gelegt, die am Kurs gezeigten Techniken in eine fliessende Ganzkörpermassage einzubinden,um das neu Gelernte sofort in die tägliche Praxis umsetzen zu können.

In diesem Seminar werden wir uns mit der funktionellen Anatomie des Knies, des Psoasmuskels und inneren Organe auseinandersetzen. Wir werden uns mit der Hüft- und Oberschenkelmuskulatur und dem Iliotibialband beschäftigen, sowie deren Einfluss auf die Funktion des Knies. Weiter werden wir lernen, wie der Psoas palpiert und behandelt wird und welche Rolle er bei chronischen Rücken- und Hüftschmerzen spielt. Ein drittes Thema wird die langsame und einfühlsame Massage der inneren Organe sein.

Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar ist eine Grundausbildung in Massage, die 150 Stunden umfasst und Erfahrung als Massagetherapeutin. Nach der Teilnahme an 5 Kursen kann das Zertifikat „Deep Bodywork Practitioner“ erworben werden.

Kursleitung: Perry Holloman
Kursort: https://www.hollerbuehl.de/ Seminarhaus Hollerbühl
Kursdatum: Samstag, 24. Sept. 2022, 18 Uhr bis Mittwoch, 28. Sept. 2022, 13 Uhr
Kurskosten: 480,-€ / 450,-€ f. Frühbucher bis 24.05.2022  + Unterkunft und Verpflegung
Kursorganisation: Eva-Maria Leve, eva.maria.leve@me.com, 0179/2093963